Discover Story Ideas Details Zurück zu Story-Ideen

Kalifornische Surferinnen

Kalifornien ist der perfekte Ort für weibliche Revolutionäre, zum Beispiel für Winzerinnen, Michelin-Köchinnen und Tech-Pionierinnen Jedoch vielleicht am verbreitetsten ist der weibliche Einfluss in der kalifornischen Surfkultur - einer Kultur, die fest im kalifornischen Lifestyle verwurzelt ist. Im Golden State sind zahlreiche Unternehmen beheimatet, die von Frauen geführt werden, darunter Surfschulen und Boardshops, sowie auch bekannte weibliche Surf-Profis. Lassen Sie sich von Surferinnen und Unternehmerinnen inspirieren, die im Golden State, wo Innovation in jeglicher Form willkommen ist, ihre Träume verfolgt haben.

Von Frauen geführte Surfshops & Unternehmen

  • Girl in the Curl Surf Shop - Dana Point
    Mary Hartmann, auch bekannt als die "Surf Queen of Doheny", eröffnete ihren Girl in the Curl Surf Shop, um jungen Frauen in Orange County das Surfen näher zu bringen. Alle Artikel im Laden sind auf Frauen ausgerichtet, von Schmuck aus Muscheln bis hin zu funkelnden Surfbrettern.
    Das pastellrosa, hawaiianisch geprägte Girl in the Curl liegt am Pacific Coast Highway.
  • Traveler Surf Club & Coastal Outpost - Pacifica/Malibu
    Julie Cox, eine ehemalige professionelle Surferin und Direktorin des California Surf Museums, betreibt Traveler Surf Club & Coastal Outpost an zwei Standorten in Kalifornien: In Pacifica und an Malibus legendärem First Point. Ihre Leidenschaft für das Surfen inspirierte sie zu ihrer ganz eigenen Kollektion von Damen-Surfboards, The Jule Collection, die bei Traveler and Noll Surfboards erhältlich ist.


Surfschulen & -programme für Frauen & Jugendliche

  • Black Girls Surf  San Jose
    Die Veteranin der U.S. Küstenwache Rhonda "Rokki" Harper startete das Mentorship-Programm Black Girls Surf für junge afroamerikanische Frauen, die eine professionelle Karriere im Surfen anstreben. Harper veranstaltet Entwicklungscamps für Jugendliche und „Board-Meetings" in verschiedenen Städten der USA, um angehende Surfer miteinander zu verbinden und mehr über den Sport zu erfahren.
  • Las Olas – Carmel-by-the-Sea
    Bev Sanders verbrachte 18 Jahre in der Snowboardindustrie, bevor sie sich auf das Surfen konzentrierte und Frauen dabei half, ihr volles Potenzial im Surfsport auszuschöpfen. 1997 gründete Bev das Frauen-Surfcamp Las Olas in Carmel, wo das Motto lautet: „We make girls out of women“ („Wir machen Mädchen aus Frauen"). Bev engagiert sich für die Schaffung eines wertfreien Umfelds, das Frauen sowohl herausfordert als auch inspiriert.
  • The Wahine Project – Monterey
    Das von Dionne Ybarra in Monterey gegründete The Wahine Project fördert junge Mädchen auf der ganzen Welt ohne Zugang zu Surfer-Ressourcen: Durch Bildung, Öffentlichkeitsarbeit und Reisen will das Wahine Project die Barrieren überwinden, die junge Mädchen daran hindern, am Surfen teilzunehmen, und ihr Weltbürgerbewusstsein schärfen.
  • Surf Diva - San Diego
    Surferin Isabelle „Izzy" Tihanyi ist die Gründerin der bekanntesten Surfschule von La Jolla: Surf Diva. Die engagierten und professionellen Lehrer von Surf Diva vertreten die Surfer-Community auch in Sachen Charity-Engagement und Umwelt und werden so zu einer Säule der Surfschule.
  • Sun and Salt Collective - Santa Cruz
    Geboren und aufgewachsen in Santa Cruz, wuchs Cassandra Keller mit dem Surfen, dem Erforschen des Ozeans und Naturabenteuern auf. Ihr Hintergrund bedingte die Leidenschaft, die sie in ihren Sun and Salt Collective, einem Surf- und Yoga-Retreat für Frauen, reinsteckt. Das viertägige, all-inclusive Retreat bietet Surfaktivitäten sowie leckeres Essen und Achtsamkeitsübungen.


Von Einheimischen zu professionellen Surfern

  • Sage Erickson – Ojai
    Sage Erickson, die ursprünglich aus Ojai stammt, verbesserte ihre Fähigkeiten des Shreddings in der Central Coast surf, bevor sie 2017 den ersten Platz bei den Vans US Open of Surfing belegte. Erickson, die jetzt von Ventura aus arbeitet, trainiert abwechselnd innerhalb und außerhalb des Wassers.
  • Courtney Conlogue - Orange County
    Courtney Conlogue steht mit ihrer beeindruckenden Karriere für Leidenschaft und Durchhaltevermögen - sie ist zweimalige Vize-Weltmeisterin (2015, 2016) und einmalige Gewinnerin der US Open of Surfing (2009). Aufgewachsen in Santa Ana machte sie Huntington Beach zu ihrem favorisierten Surf-Spot, wo sie bereits im Alter von 10 Jahren örtliche Wettbewerbe gewann.
  • Autumn Hays - Santa Cruz
    Die 19-jährige Santa Cruz gebürtige und ansässige Autumn Hays findet es "fantastisch", Santa Cruz als Surferin zu vertreten. Hays reist zu Surf-Hotspots wie Australien, Japan und Tahiti, aber sie freut sich immer darauf, nach Hause zurückzukehren - zum klassischen kalifornischen Strandort und dem Geburtsort des Festland-Surfens.

TAGS: