Discover Story Ideas Details Zurück zu Story-Ideen

Nachhaltiges Kalifornien

Wer der Meinung ist, es sei nicht einfach, ökologisch zu reisen, war noch nicht in Kalifornien. Der Golden State setzt kontinuierlich auf Innovationen im Bereich der Nachhaltigkeit zur Minderung von Umweltauswirkungen, zur Förderung des Kulturerhalts und zur Aufklärung der Besucher über verantwortungsvolles Reisen. Nachfolgend finden Sie nur einige Vorschläge, wie Sie auf Ihrem nächsten kalifornischen Roadtrip nachhaltig übernachten, essen, trinken und Aktivitäten erleben können.

Nachhaltiges Übernachten

Für die LEED Gold Lodge at the Presidio wurden ehemalige Militärgebäude aus dem 19. Jahrhundert umfunktioniert. Die Lodge nutzt zahlreiche nachhaltige Verfahren, einschließlich „Green Housekeeping“, Recycling und Kompostierung.

Zwei ‚Sonoma County Green‘-zertifizierte Gasthöfe bieten die Möglichkeit, die Region wie vor 100 Jahren zu erleben. Das Sonoma Orchid Inn, ein restauriertes Bauernhaus aus dem Jahr 1906, nutzt Sonnenenergie und bezieht seine Zutaten aus dem eigenen Bio-Garten mit Hühnern. Das Case Ranch Inn, gelegen in einem viktorianischen Bauernhaus von 1894, verfügt über ein Biotop der National Wildlife Federation, erzeugt 40 Prozent seiner Energie über Solarstrom und verfügt über eine Elektroauto-Ladestation.

The Ranch at Laguna Beach
hat sich gerade den ‚National Geographic Unique Lodges of the World‘ angeschlossen, einem Zusammenschluss mehrerer Boutique-Hotels, die sich durch besonderes Engagement für Nachhaltigkeit auszeichnen. Die Ranch besitzt einen Glasflaschenbrecher, der Glas in ein sandähnliches Produkt zerkleinert. Die Umstellung auf nachhaltige Schlüsselkarten aus Bambus verhindert, dass 25.000 Kunststoffschlüssel auf Mülldeponien gelangen.

Das LEED Gold Shore Hotel hat bisher 31 Millionen Watt Energie, 5,2 Millionen Liter Wasser und 28.000 Kunststoff-Wasserflaschen eingespart. Das Hotel, das gerade ein neues Stipendium für Studenten der Umweltwissenschaften ins Leben gerufen hat, verwendet JUST Water, das aus biologisch abbaubarem Papier besteht, mit einer Verpackung aus Mais und ausgekleidet mit Aluminium.

Das Clift Royal Sonesta Hotel hat gerade 10 Bienenstöcke auf dem Dach installiert, um den gewonnenen Honig für eigene Cocktails und weitere Kreationen auf der Speisekarte zu verwenden. Das Hotel weist eine Abfallvermeidungsquote von 80 Prozent auf und sein ‚Stay Green‘-Programm bietet Gästen, die sich für ein nachhaltiges Housekeeping entscheiden, eine Gutschrift für Mahlzeiten.

Nachhaltiges Trinken


Kalifornien verfügt über das weltweit größte nachhaltige Weinanbauprogramm in Bezug auf Fallproduktion und Weinanbaufläche. Zur Feier von Kaliforniens globaler Führungsrolle in Sachen Nachhaltigkeit veranstalten ‚grüne‘ Weingüter im April zahlreiche Veranstaltungen anlässlich des ‚Down to Earth‘-Monats. Um die Suche nach nachhaltigem Wein zu erleichtern, tragen viele dieser Weingüter heute das kalifornische Logo CERTIFIED SUSTAINABLE (nachhaltig zertifiziert) auf ihren Flasche.

Viele Weinregionen des Golden State unterhalten renommierte Nachhaltigkeitsprogramme wie Napa Green, die Besucher auf einer selbst geführten Tour unter www.napagreen.org erleben können. In ähnlicher Weise gibt das Sonoma County Vineyard Adventures Programm Besuchern die Möglichkeit, sich über nachhaltigen Wein auf kostenlosen, selbst geführten Wanderungen zu informieren.

Sicherheit und Nachhaltigkeit gehen in Kalifornien Hand in Hand. Santa Barbara Sustainable Vine Wine Tours nutzt Teslas, und die Städte Carmel, Livermore, Napa und Sonoma bieten Touren in Wine Trolleys an.

Nachhaltiges Essen


Das Restaurant Mersea auf Treasure Island zeichnet sich durch ein innovatives Design aus, im Rahmen dessen 13 regionale, industrielle Schiffscontainer, ein Kräutergarten aus recycelten Paletten und Tische aus alten Bowlingbahnen wiederverwendet wurden. Zusätzlich bietet es Arbeitsplätze für Menschen mit niedrigem Einkommen und unterstützt 4Ocean, das den Ozean durch den Verkauf von Armbändern aus recycelten Materialien reinigt.

Die Öko-zertifizierte Half Moon Bay Brewing Company braut Bier aus recyceltem Wasser, verwendet nachhaltige Meeresfrüchte und regional hergestellte Produkte sowie energiearme und wassersparende Prozesse. Sie bezieht recycelte, kompostierbare Papierprodukte und spendet Speiseöl für Gärtner-Diesel-LKWs, während verbrauchte Bierkörner für Schweinefutter wiederverwertet werden. In Siskiyou gibt es mehrere Restaurants nach dem Farm-to-Fork (vom Erzeuger zum Verbraucher) Prinzip, darunter Five Marys Camp, ein Glamping Retreat für Frauen, in dem die Gäste nachhaltig bewirtschaften und speisen können. Die Scott River Ranch serviert zertifiziertes Bio-Rindfleisch und verschönert kontinuierlich ihren Uferbereich durch Bepflanzung von einheimischen Bäumen und Sträuchern.

Tocaya Organica
in San Diego nutzt nachhaltige Verfahren, vom Erwerb biologischer Inhaltsstoffe, dem Druck auf Recyclingpapier und der Verwendung umweltfreundlicher To-Go-Produkte, über die Verwendung von wiederaufbereitetem Holz und LED-Beleuchtung bis hin zur vierteljährlichen Straßen- und Strandsäuberung. Ihre eigene Wohltätigkeitsorganisation TocayaLife würdigt Initiativen, die sich positiv auf die lokale Bevölkerung und die Umwelt auswirken.

Nick's Cove and Cottages
unterstützt lokale Fischer, Bauern und Winzer, die eine nachhaltige Landwirtschaft betreiben; dazu gehören Austern, die direkt vor dem Restaurant geerntet werden, eine eigene Farm und ein eigener Garten, aus denen der Koch Eier, Honig, landwirtschaftliche Erzeugnisse und Kräuter bezieht.

Nachhaltige Aktivitäten


Das LEED Platinum zertifizierte Exploratorium beinhaltet die Ausstellungsräume Fisher Bay Observatory und Living Systems, in denen die Gäste die Geschichte, Geographie und Ökosysteme der Bay Area erkunden können.

Santa Monica
bietet eine Vielzahl von umweltfreundlichen Attraktionen, darunter das Pacific Wheel, das weltweit einzige solarbetriebene Riesenrad, und das Santa Monica Pier Aquarium, welches sich durch den Schutz der Küstengewässer und der marinen Lebewesen durch Bildung auszeichnet.

North Lake Tahoes
Gastgewerbe zielt mit ihrer Initiative "Keep Tahoe Blue" darauf ab, den See für die nächsten Generationen zu erhalten. So strebt das Northstar California Resort bis 2030 einen Zero-Footprint an und die Squaw Valley Alpine Meadows zielt in diesem Jahr darauf ab, zu 100 Prozent auf erneuerbare Energien zu setzen. Das Boulder Bay Resort wird nach Fertigstellung vollständig nachhaltig sein.

Die Handelskammer von Mono County organisiert freiwillige Veranstaltungen für achtsame Besucher, die sich um Ihre Urlaubsregion Gedanken machen. Bei diesen Veranstaltungen erhalten sie Tipps von Experten zu neuen Pfaden, Kletterfelsen, Angelplätzen und andere interessante Ziele in der Natur, die sie bei einem erneuten Besuch genießen können.

Das Besucherzentrum des Tuolumne County hat kürzlich die neue Stewardship-Kampagne ‚Tuolumne County is Too Cool to Trash‘ ins Leben gerufen, um das Tuolumne County und öffentliche Gebiete für Einheimische und Besucher sauber und schön zu halten. Aus Liebe zu öffentlichen Plätzen hat das Besucherzentrum des Tuolumne County in seinem Besucherführer 2019 dem Thema "Love it Like a Local" eine Seite gewidmet.

Erfahren Sie bei einem kostenlosen, einstündigen Spaziergang im Freien, worüber die weltbesten Wissenschaftler des Scripps Institute of Oceanography forschen. Die Tour schließt auch einen aktiven Forschungssteg ein, der normalerweise für die Öffentlichkeit geschlossen ist. Das Birch Aquarium at Scripps wird bis zum Gedenktag 2019 eine permanente Ausstellung zum Schutz des Seepferdchens eröffnen.


Diese Vorschläge sind nur eine Handvoll aller Art und Weisen, wie der Golden State nachhaltiges Reisen fördert; für weitere Informationen besuchen Sie www.visitcalifornia.de.

TAGS:  

Related Content